Es schmerzt mich sehr – Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und Professor h.c. Wolfgang Mewes, ein äußerst kreativer, immer hilfsbereiter Mensch und Visionär ist verstorben.Von ihm habe ich das Wesentliche für meinen Beruf und mein Leben gelernt, und ich bin ihm zu großem Dank verpflichtet. Die Begegnungen, Gespräche und die jahrelange Zusammenarbeit mit ihm zählen zu den wichtigsten Erfahrungen meines Lebens. Freundschaften aufzubauen war für ihn wesentlich. Sein Lebenswerk, die EKS-Strategie, wird auch weiterhin in vielen Unternehmen und für viele Karrieren Erfolge produzieren.So trauere ich um einen großartigen Forscher, Lehrer, Berater und Freund. Wir trauern um einen begnadeten Denker. Und wir trauern um einen immer hilfsbereiten und liebenswürdigen Menschen.

Hans Bürkle

„Lieber Wolfgang Mewes,
Sie haben mit Ihrem Lebenswerk unzählige Unternehmen und die dahinter stehenden Menschen beeinflusst! Ihre FAZ-Anzeige „“Ihre Strategie ist falsch““ war lange vor meiner Zeit, und doch wird sie bis heute von vielen als erster Berührungspunkt mit Ihnen und Ihrer EKS zitiert. Diese „“Anzeigen““-Generation hat die EKS der Generation meiner Eltern mitgegeben und die wiederum hat sie meiner Generation in die Wiege gelegt. Und genau so wird Ihr Werk über Ihr Leben hinaus weiterhin eine Vielzahl von Unternehmen und Menschen beeinflussen. Ich möchte nicht zuletzt als Anerkennung Ihrer Arbeit meinen Teil dazu beitragen und hoffe, dass dies auch all die anderen tun werden, die von der EKS / Mewes Strategie in die richtige Richtung geführt wurden.

Danke!

In Trauer und Dankbarkeit, für Ihr Werk und dass ich Ihnen als jüngere Unternehmergeneration in den letzten Jahren gleich mehrfach im Rahmen der Sommerschule begegnen und mit Ihnen diskutieren durfte.“

Steffen Kessler

„Lieber Wolfgang Mewes,
Sie haben mit Ihrem Lebenswerk unzählige Unternehmen und die dahinter stehenden Menschen beeinflusst! Ihre FAZ-Anzeige „“Ihre Strategie ist falsch““ war lange vor meiner Zeit, und doch wird sie bis heute von vielen als erster Berührungspunkt mit Ihnen und Ihrer EKS zitiert. Diese „“Anzeigen““-Generation hat die EKS der Generation meiner Eltern mitgegeben und die wiederum hat sie meiner Generation in die Wiege gelegt. Und genau so wird Ihr Werk über Ihr Leben hinaus weiterhin eine Vielzahl von Unternehmen und Menschen beeinflussen. Ich möchte nicht zuletzt als Anerkennung Ihrer Arbeit meinen Teil dazu beitragen und hoffe, dass dies auch all die anderen tun werden, die von der EKS / Mewes Strategie in die richtige Richtung geführt wurden.

Danke!

In Trauer und Dankbarkeit, für Ihr Werk und dass ich Ihnen als jüngere Unternehmergeneration in den letzten Jahren gleich mehrfach im Rahmen der Sommerschule begegnen und mit Ihnen diskutieren durfte.“

Silvia Richter-Kaupp

Kondolenzbuch

100 Einträge
Gerhard Echle Gerhard Echle aus Gerhard Echle schrieb am 11. Januar 2017 um 0:00:
Liebe Frau Mewes,
habe aus der FAZ erfahren, dass Wolfgang Mewes verstarb.
Ich habe ihn und seine EKS-Strategie im Rahmen meines Studiums an der FH Heilbronn während einer Vorlesung in den 1980'er Jahren kennen gelernt.
Er hat mich mit seiner visionären und zugleich verblüffend einfachen EKS Strategie grundlegend beeinflußt.
Dafür danke ich Ihm und werde seine Gedanken und sein Vermächtnis stets in Ehren halten.
Erwin Seyfarth Erwin Seyfarth aus Erwin Seyfarth schrieb am 11. Januar 2017 um 0:00:
Wolfgang Mewes war ein ganz besonderer Mensch und vor allem ein großer Lehrer. In einigen Gesprächen durfte ich ihn persönlich kennen lernen. Immer wieder war ich fasziniert von seiner Persönlichkeit. Die EKS hat mich mein ganzes Leben lang begleitet und meinen Berufsweg bis ins hohe Alter geebnet. Ich verneige mich.
Jochen Friedrich Jochen Friedrich aus Jochen Friedrich schrieb am 10. Januar 2017 um 0:00:
In all den Wirren unserer zunehmend komplexen Welt gab es eine Konstante, eine Richtschnur, eine Lebensphilosophie, eine Überlebensstrategie, die mich die Fusionen und Übernahmen, die Konzerngängeleien und -abhängigkeiten überstehen ließ, die Mewes-Strategie. Besonders dankbar bin ich Wolfgang Mewes für eine Antwort, die er mir im persönlichen Gespräch gab, als ich ihn auf die Vereinbarkeit seiner Strategie mit dem christlichen Glauben ansprach. Er war sich dessen sehr wohl bewußt, hatte aber nicht die Kraft, auch noch diesen Kampf auszufechten. Die Auseinandersetzung mit der herrschenden Betriebswirtschaftslehre hat ihm gereicht.
Mit einem Satz aus der Bibel, u.a. von Jesus in der Bergpredigt, lässt sich die Mewes-Strategie zusammenfassen: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst." Das hat meinem Arbeiten immer den Sinn gegeben. Vielen Dank, lieber Herr Mewes, und Gottes Segen!
Thomas Ruf Thomas Ruf aus Thomas Ruf schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Ich habe erst 1991 das erste Mal von der EKS gehört; Herrn Mewes habe zum ersten Mal 1995 beim EKS-Kongress in Darmstadt persönlich getroffen. Aber gleich zu Anfang hat mich begeistert, dass seine Lehre die Lehre der kleinen Schritte" ist und somit für jede und jeden, der sie verstanden hat, gefahrlos umsetzbar ist. Und jeder Anwender kann nach seinem eigenen Gusto erfolgreich werden, der eine im ganz Großen, die andere im Verborgenen: die vielen "Hidden Champions" haben es bewiesen. Ich danke Herrn Wolfgang Mewes für viele Inspirationen, Zurechtrückungen, Augenöffnungen und liebevollen freundschaftlichen Worte. Er wird mir als Mensch und Berater fehlen.
Helmut Müller Helmut Müller aus Helmut Müller schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Ich bin 1976 auf die EKS gestoßen und konnte später Wolfgang Mewes persönlich auf einer Tagung kennenlernen. Würden alle Menschen seine Ideen umsetzen, gäbe es eine bessere Welt.
Peter Käpernick Peter Käpernick aus Peter Käpernick schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Mich hat Wolfgang Mewes fast mein ganzes Berufsleben begleitet. Seit 1976 bzw. 1978 als Mitglied in der Leistungsgemeinschaft. Die Energie seiner Ideen beflügelt mich auch heute noch zu Leistungen, die ich gerne auch an andere weitergebe. In diesem Sinne sehe ich eine Möglichkeit, einen kleinen Beitrag zu einer besseren Welt (!) beizusteuern.
Astrid und Karl-Börris Aschitsch Astrid und Karl-Börris Aschitsch aus Astrid und Karl-Börris Aschitsch schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Herr Wolfgang Mewes, Erfinder, Vater...der EKS hat in seinen Lehrgängen exact
die ASWO Firmenentwicklung - bei konsequenter Anwendung seiner Strategie -
voraus beschrieben. Diesem Mann gilt unsere tiefe Zuneigung und Bewunderung!

In einer immer komplizierter und verwirrter werdenden Welt ist es ein besonderes
Anliegen, mitzuhelfen, diese positive und harmonische Strategie und
Lebensphilosophie zu verbreiten!
Susanne Brandis Susanne Brandis aus Susanne Brandis schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Ich sage einfach nur Danke ....
Uwe Brettner Uwe Brettner aus Uwe Brettner schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Mein herzliches Beileid an Frau Mewes!

Ein großer Mensch hat uns verlassen, aber seine Ideen, Gedanken und Schlussfolgerungen leben weiter.

Gerade heute, im Zeitalter der "Digitalen Transformation", sehen wir den visionären Charakter der Grundprinzipien und Umsetzungsphasen der EKS immer wieder bestätigt.

Danke, dass ich das Privileg hatte, Wolfgang Mewes persönlich kennenlernen zu dürfen!

Uwe Brettner
Rolf Gruber Rolf Gruber aus Rolf Gruber schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Ein ganz herzliches Dankeschön. EIN GROSSER MENSCH, mit einem grossen Betrag an die Menschheit.
Wolf Hirschmann Wolf Hirschmann aus Wolf Hirschmann schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Mein Herzliches Beileid an Frau Mewes!
Wolfgang Mewes hat mit seiner EKS Strategie viel Positives bewirkt - und ich bin dankbar dafür, dass seine Gedanken und Impulse auch den Aufbau und die Weiterentwicklung meines Unternehmens mit geprägt haben. Durch die EKS bin ich auch mit anderen erfolgreichen EKS-Anwendern wie z.B. Belimo in Kontakt gekommen. DANKE.
Reinhold Hettich, Mister Music Reinhold Hettich, Mister Music aus Reinhold Hettich, Mister Music schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Wolfgang Mewes hat mir 2006 den Strategiepreis überreicht, ich durfte beim Abendbankett neben ihm sitzen und am Folgetag sind wir gemeinsam im Aufzug des Hotels gefahren wo wir uns nochmals eingehend unterhalten haben.
Nicht nur seine Strategielehre hat mich und meine Firma geprägt und erfolgreich gemacht - sondern auch er selbst als Mensch.
Die EKS ist und bleibt für mich das Maß aller Dinge wenn es darum geht, eine Firma erfolgreich zu führen und zu entwickeln, herzlichen Dank für Ihr großartiges Lebenswerk, Prof. Wolfgang Mewes.
Gerhard Müller-Rischart Gerhard Müller-Rischart aus Gerhard Müller-Rischart schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Wolfgang Mewes war einer der wichtigsten Personen in meinem Leben. Ich habe seine Lehrgänge schon vor 50 Jahren mit großer Begeisterung gelesen und habe fortan versucht seine Idee in die Praxis umzusetzen. Einen großen Teil meines Lebenserfolges habe ich ganz sicher auch ihm zu verdanken.
Manfred Sieg Manfred Sieg aus Manfred Sieg schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Lieber Herr Mewes, obwohl wir uns nie persönlich begegneten, waren Sie seit 1972 mein ständiger virtueller Begleiter. Die von Ihnen entwickelte EKS wurde das geistige Fundament meines beruflichen Wirkens. Herzlichen Dank auch für Ihre zahllosen Veröffentlichungen, mit denen Sie immer wieder Impulse für die Weiterentwicklung auslösten. Mögen möglichst viele Menschen Ihr Gedankengut weitertragen und Ihr Lebenswerk bewahren.
Marc Perl-Michel, Hannover Marc Perl-Michel, Hannover aus Marc Perl-Michel, Hannover schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Viele Menschen haben mich in meiner Selbstständigkeit beeinflusst und mir auf meinem Weg geholfen. doch Wolfgang Mewes hat mich schon Anfang der 70er Jahre mit seinem EKS so stark geprägt, dass es mir in Fleisch und Blut übergegangen ist. Bis heute beeinflusst das damals gelernte mein Denken, Handeln und letztlich auch meine Vorträge und Beratungen.

Ich bin unendlich Dankbar dafür, dass ich das kennenlernen durfte. Doch noch dankbarer bin ich für den kurzen Augenblick, in dem ich Wolfgang Mewes persönlich am Telefon kennenlernen durfte. Es war ein tolles Gespräch mit einem wirklich großartigen Menschen. Auch daran denke ich bis heute. Vor allem seine Offenherzigkeit und sein Angebot, mir für mein geplantes Buch (das leider bis heute noch nicht erschienen ist) ein Vorwort zu schreiben, hat mich umgehauen.

Vielen lieben Dank für Alles.

In echter Trauer und mit allergrößter Wertschätzung wünsche ich alles Gute für die weitere Reise.
Steffen Kessler Steffen Kessler aus Steffen Kessler schrieb am 9. Januar 2017 um 0:00:
Lieber Wolfgang Mewes,

Sie haben mit Ihrem Lebenswerk unzählige Unternehmen und die dahinter stehenden Menschen beeinflusst! Ihre FAZ-Anzeige "Ihre Strategie ist falsch" war lange vor meiner Zeit, und doch wird sie bis heute von vielen als erster Berührungspunkt mit Ihnen und Ihrer EKS zitiert. Diese "Anzeigen"-Generation hat die EKS der Generation meiner Eltern mitgegeben und die wiederum hat sie meiner Generation in die Wiege gelegt. Und genau so wird Ihr Werk über Ihr Leben hinaus weiterhin eine Vielzahl von Unternehmen und Menschen beeinflussen. Ich möchte nicht zuletzt als Anerkennung Ihrer Arbeit meinen Teil dazu beitragen und hoffe, dass dies auch all die anderen tun werden, die von der EKS / Mewes Strategie in die richtige Richtung geführt wurden.

Danke!

In Trauer und Dankbarkeit, für Ihr Werk und dass ich Ihnen als jüngere Unternehmergeneration in den letzten Jahren gleich mehrfach im Rahmen der Sommerschule begegnen und mit Ihnen diskutieren durfte.
ROLAND KAMM ROLAND KAMM aus ROLAND KAMM schrieb am 8. Januar 2017 um 0:00:
Ein sehr Guter ist weniger auf dieser Welt. Er hat vielen Vieles gegeben. Der Inhalt der Laudatio anlässlich seiner Professur gilt in vollem Umfang. HERZLICHES BEILEID an Frau Mewes.
Manfred Malettke Manfred Malettke aus Manfred Malettke schrieb am 8. Januar 2017 um 0:00:
Vom Facharbeiter bin ich mit der Wolgang-Mewes-Strategie ich sehr weit weit gekommen!

Heute bin ich mehr als 77 Jahre alt, 08.01.2017
Eduard Bardord, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer aus Mainstockheim Nähe Würzburg Eduard Bardord, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer aus Mainstockheim Nähe Würzburg aus Eduard Bardord, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer aus Mainstockheim Nähe Würzburg schrieb am 8. Januar 2017 um 0:00:
Der Herr nehme ihn auf, unseren Bruder Wolfgang Mewes, der sich mit seinem strategischen Ansatz des Engpasses gerade für den Erfolg des Mittelstandes und der Familienunternehmen eingesetzt hat. Selbstlos hat es sich für den unternehmerischen Erfolg gekämpft. Es ist eine Ehre sein Wissen und seine Erkenntisse erfahren und anwenden zu dürfen. Die EKS ist sein Werk und sein Vermächtnis für eine bessere Zukunft. Dafür sind ihm alle Anwender dankbar. Mögen seine Erkenntnisse auch künftig vielen Menschen eine wertvolle Richtschnur sein und in seinem Sinne immer mit seinem Namen verbunden vielen Intessierte frei von der Machenschaft des Geldes zugängliche sein und seine Stratgie weiter reifen adaptiert an die Entwicklungen der Gesellschaft und Wirtschaft. Danke für den Samen den Du Wolfgang Mewes ausgesät hast. Er soll über viele Generationen hinweg immer wieder fortgetragen werden und neu aufgehen in Erinnerung und Dankbarkeit. So wird er als der Chefstratege uns auch in Zukunft motivieren.
Werner Kieser Werner Kieser aus Werner Kieser schrieb am 8. Januar 2017 um 0:00:
Dank Wolfgang Mewes habe ich die richtige Strategie für mein Unternehmen gefunden.